Vorgestellt: La Juan D'Arienzo

Am 12. Juni 2022 haben wir in unserer Sendung TANGO ON AIR das Orchester "La Juan D'Arienzo" mit zwei Videos vorgestellt:



Video "Jamas Ni Nunca" von La Juan D'Arienzo


Die Musiker touren derzeit durch Europa und sorgen für Begeisterung. Seit 2012 sehen sich die 10 Bandmitglieder in der Tradition vom großen Orchesterleiter Juan D’Arienzo (1900 bis 1976), dem „König des Rhythmus“. Kopf des Ensembles ist Facundo Lázzari, Enkel von Carlos Lázzari, der ab 1950 noch das 1. Bandoneon beim Meister selbst gespielt hat.

Facundo Lázzari hat jedoch auch den Ehrgeiz, neue Tangos im alten Stil zu komponieren. So hat er den Titel „Jamas Ni Nunca“ geschrieben. Im Text geht es um einen Mann, der von einer Frau verlassen wurde. Er erinnert sich an sie, fragt sich, warum sie ihn das antun konnte und wünscht sich doch, dass sie ihren Weg gehen und glücklich werden wird.

Facundo ist überzeugt, dass man heutzutage einen Tango schreiben kann, in dem ein Paar sich trennen kann und niemand sterben oder jemanden umbringen muss, wie es in der 1940er und 1950er Jahren in vielen Tangos besungen wurde. Eine Frau kann einen Mann verlassen, ihren Weg gehen und selbst über ihr Leben bestimmen.

Alter Tango im modernen Gewand (Video oben).


Um einen weiteren Eindruck von der Spielfreude des Orchesters zu erhalten, nachfolgend noch das Video "Loca":





>> Zur Homepage von La Juan D'Arienzo

>> zur Sendung TANGO ON AIR

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

TANGO ON AIR